Aktuelle Veranstaltungen mit Dr. Rolf Gössner

Veranstaltungsthemen bitte hier anklicken

 

Inhalt

I.                  Termine/Hinweise auf Veranstaltungen im laufenden Jahr

II.       Veranstaltungsbedingungen incl. Kontakte

I. Akuelle Veranstaltungshinweise/ -termine

Veranstaltungen mit RA Dr. Rolf Gössner

 

2017

Januar 2017

13.01., 15 Uhr: BERLIN, Münzenbergsaal des ND-Hauses: Gedenkveranstaltung für Eckart Spoo mit Beiträgen von Freunden, Mitstreitern und Weggefährten, Veranstalter: "Ossietzky" Verlag.

18.01., 19 Uhr: BOCHUM, Ver.di-Gewerkschaftshaus: "Polizei außer Kontrolle?" Fatale Folgen staatlicher Machtentgrenzung", Initiative zur Polizeibeobachtung&Bochumer Bündnis gegen Rechts.

März 2017

03.03., 19:30 Uhr: DELMENHORST, Volkshochschule: Parteiverbote in der Demokratie: Problemlösung oder Verdrängung? Politische Kontroverse um das NPD-Urteil des Bundesverfassungsgerichts, Veranstalter: "Breites Bündnis gegen Rechts"

18.03., ab 14 Uhr: BERLIN, ver.di-Bildungszentrum am Wannsee: Einführungsbeitrag zu NSU und Verfassungsschutz anlässlich der Tagung des ver.di-Bundesarbeitskreises gegen Rassismus und Rechtsextremismus.

24.03., 18:30 Uhr: AACHEN, Anna-Kirche: "Angst- statt Sicherheitspolitik". Aufrüstungs-, Abwehr- und Kriegsreflexe angesichts von Terroranschlägen und "Flüchtlingsflut". Im Rahmen der 18. Aachener Friedenstage.

30.03., 19 Uhr: BERLIN, Haus der Demokratie und Menschenrechte (HDM): "Cyberwar und Völkerrecht", mit RA Dr. Rolf Gössner und Rainer Rehak (FifF) Veranstalter: HDM, Int. Liga für Menschenrechte, Humanistische Union, "Ossietzky".

April 2017

05.05., 19 Uhr: BREMEN, Villa Ichon (Goetheplatz): "Angst- statt Sicherheitspolitik. Aufrüstungs-, Abwehr- und Kriegsreflexe angesichts von Terroranschlägen und "Flüchtlingsflut". Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Bremen u.a.

26.04., 19 Uhr: DEMMIN, Lübecker Speicher: Parteiverbote in der Demokratie: Problemlösung oder Verdrängung? Politische Kontroverse um das NPD-Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Veranstaltung des Europäischen Bürger_innen - Forums und der Europäischen Kooperative Longo mai.

Mai 2017

05.05., 18 Uhr: BIELEFELD, Hechelei im Ravensberger Park: Verleihung der BigBrotherAwards 2017. Laudatio auf Bundeswehr und Bundesverteidigungsministerin wegen Cyber-Aufrüstung. Veranstalter: Digitalcourage e.V.

08.05., 19:30 Uhr: NIENBURG, Kulturwerk, Mindener Landstr. 20: Menschenrechte in Zeiten des Terrors. Veranstalter: KV Die Linke, Nienburg

09.05., 19 Uhr: HAMBURG, ver.di/Gewerkschaftshaus: "Neonazis im Dienst des Staates. Verstrickungen des "Verfassungsschutzes" in Neonaziszenen.

18.05., 19:30 Uhr : MÜNCHEN, Seidlvilla (Schwabing), Nicolaiplatz: "Angst- statt Sicherheitspolitik". Aufrüstungs-, Abwehr- und Kriegsreflexe angesichts von Terroranschlägen und "Flüchtlingsflut". ISW-München

Juni 2017

15.06., 18 Uhr: HANNOVER, Hochschule Hannover, Campus Kleefeld, Raum 5.115 Theatersaal: Neonazis im Dienste des Staates. Die heillose Verstrickung des "Verfassungsschutzes" in Neonazi-Szenen. Fachschaftsrat Soziale Arbeit, Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und Soziales, Hochschule Hannover.

21.06., ab 16 Uhr: BREMEN, Villa Ichon (Goetheplatz): u.a. KPD-Verbot und die vergessenen Justizopfer des Kalten Kriegs (Ref. Rolf Gössner), Tagung der Buxus-Stiftung zum 90. Geburtstag von Kurt Nelhiebel.

Oktober 2017

19.10., 19 Uhr: BUCHHOLZ/Nordheide: Thema noch offen. Veranstalter: Rosa Luxemburg Club

26.10., 19 Uhr: GÖTTINGEN, Universität: Polizei: Zu viel Macht - zu wenig Kontrolle? Veranstalter: "BürgerInnen beobachten die Polizei" Göttingen

November 2017

01.11., 20 Uhr: LEIPZIG, Über Kommunistenverfolgung in Westdeutschland + TV-Film "Ein Staat sah Rot" (Gössner/Kleinert) im Rahmen der Berufsverbote-Ausstellung und der globalE-Filmreihe.

 

2016

März 2016

10.03., 20 Uhr: BREMEN, Villa Ichon / Goetheplatz: 

"60 Jahre KPD-Verbot und die immer noch vergessenen Justizopfer des Kalten Kriegs"
Veranstaltung der MASCH. Mit Filmvorführung "Ein Staat sah Rot" von Peter Kleinert/Rolf Gössner (1994; Kanal 4 - SAT1 / RTLplus)

April 2016

22.04., 18 Uhr: BIELEFELD, Hechelei im Ravensberger Park: 16. Verleihung der BigBrotherAwards 2015. u.a. Laudatio von Rolf Gössner auf den "Verfassungsschutz"; Veranstalter: Digitalcourage e.V. www.bigbrotherawards.de 
 
Video "Verfassungsschutz"-Laudatio / Video Verleihungsgala / Medienecho Schriftl. "Verfassungsschutz"-Laudatio (Langfassung / Sprechfassung)

Mai 2016

23.05., 20 Uhr: NIENBURG, Kulturwerk: Parteiverbote: Problemlösung oder Verdrängungspolitik? Rechtspolitische Kontroversen um Parteiverbote in einer Demokratie; Veranstalter: KV Die Linke, Nienburg

Juni 2016

Juli 2016

30.07., 10 Uhr / 31.07., 9-15 Uhr: STEIN bei Nürnberg, Tagungshaus Stein, Deutenbacher Str. 1: Heillos verstrickt - Braune Strukturen und die bundesdeutschen Dienst, Seminar der GEW-Bayern. www.gew-bayern.de/index.php?id=374

August 2016

06.08., 11/13:30 - 15 Uhr: HAMBURG-OHLSDORF,  Bombenopfer-Mahnmal auf dem Ohlsdorfer Friedhof: Angst- statt Sicherheitspolitik. Aufrüstungs-, Abwehr- und Kriegsreflexe angesichts 
Terroranschlägen und "Flüchtlingsflut". Ohlsdorfer Friedensfest / Hamburger Bündnis gegen Rechts.

September 2016

20.09., 19 Uhr: BREMERHAVEN,  Marineoperationsschule, Informationskrieg der Geheimdienste und Militarisierung der "Inneren Sicherheit", Reservistenverband (ausgefallen)

22.09., 18 Uhr: BERLIN, ND-Haus, Franz-Mehring-Platz 1, Berlin-Friedrichshain: "60 Jahre KPD-Verbot - ein Anachronismus"  Die vergessenen Justizopfer des Kalten Kriegs: ein verdrängtes Kapitel bundesdeutscher Geschichte. Mit Filmvorführung "Ein Staat sah Rot" von Peter Kleinert/Rolf Gössner (1994 Kanal 4 - SAT1 / RTLplus). Veranstalter BüSGM (Bündnis für Soziale Gerechtigkeit und Menschenwürde e.V.)

Oktober 2016

03.10., 10:30 Uhr: BERLIN, Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4: Europäische Perspektiven. Matinee Nationalfeiertag / Carl von Ossietzkys Geburtstag. U.a. mit Rolf Becker, Daniela Dahn, Ulla Jelpke, Prof. Dr. Thomas Kuczynski, Eckart Spoo, Dr. Winfried Wolf, Dr. Rolf Gössner: Militarisierung und innere Aufrüstung... in: OSSIETZKY Nr. 20/2016 v. 8.10.2016, S. 713.

22.10., 10-19 Uhr, 19:30 Uhr: BERLIN, Humboldt-Uni und Maxim-Gorki-Theater: Geheimdienst-Konferenz und -Tribunal, Humanistische Union/amnesty international/Internat. Liga für Menschenrechte u.a. Programm/Informationen unter: Ref. Rolf Gössner: Podiumsdiskussion "Schützt der Verfassungsschutz die Verfassung" (mit Wilfried Ridder, RA Udo Kauß u.a.) sowie "Ein Leben unter Beobachtung" - über eine vier Jahrzehnte währende VS-Überwachung. Weitere Infos.

November 2016

12.11., 14-18 Uhr: BREMEN, Aufrüstung zum Cyberkrieg. Aktuelle Entwicklung und Gegenentwurf. Ref. Cyberkrieg und Völkerrecht, Cyberpeace-Forum im Haus der Wissenschaft, Bremen. Videoaufzeichnung des Vortrags.

27.11., 16 Uhr: STUTTGART,  Offene Akademie 2016 vom 25. bis 27. Nov. 2016: Vorlesungsprogramm. Vortrag von Dr. Rolf Gössner:
60 Jahre KPD-Verbot und die vergessenen Justizopfer des Kalten Kriegs
, am So 27.11.2016, 16 Uhr. Tagungsort: Arbeiterbildungszentrum Süd Stuttgart, Bruckwiesenweg 10, 70327 Stuttgart- Untertürkheim

Dezember 2016

04.12., 11 Uhr: BERLIN, Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65, 10961 Berlin: Verleihung der Carl-von-Ossietzky-Medaille 2016 an SOS Mediterranee (Flüchtlingsrettungsboot Aquarius) und Kai Wiedenhöfer (Fotograf). Internationale Liga für Menschenrechte. Eröffnungsrede "Verdrängte Flucht- und Terrorursachen" sowie Moderation: Rolf Gössner. Video der Eröffnungsrede (ab 9:40 Minuten)
Gesamte Verleihungsfeier mit sämlichen Beiträgen.

8.12., 19:30 Uhr: OLDENBURG, Kulturzentrum PFL, Peterstr. 3, Seminarraum 2: NSA, BND, Verfassungsschutz & Co. - Geheimdienstliche Überwachung und Möglichkeiten der Gegenwehr. Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Berufsverbote: Politische Verfolgung in der Bundesrepublik Deutschland" 1.-21-12-2016 im PLF-Kulturzentrum.

 

2015

Januar 2015

10.01., ab14 Uhr: KARLSRUHE, Tollhaus (Schlachthausstr. 1): Attac-Kongress "Arme Demokratie" mit Thomas Gebauer (medico international), RA Dr. Rolf Gössner (Int. Liga für Menschenrechte), Thomas Wagner (Soziologe) u.a. www.attac-netzwerk.de/karlsruhe

14.01., 19 Uhr: BREMEN, Ostkurvensaal des Weserstadions: "Wer schützt uns vorm 'Verfassungsschutz'?" Geschichte, Praktiken und Skandale eines Inlandsgeheim- dienstes. Veranstalter: Arbeitskreis Kritischer Jurist_inn_en Bremen (AKJ).

15.01., 13 Uhr: BREMEN, Altes Gymnasium (Aula): Menschenrechte und Demokratie in Zeiten von Antiterror und NSA. 300 Schülerinnen und Schüler.

 

Februar 2015

04.02., 19 Uhr: DARMSTADT, Konferenzraum des TIT der Hochschule Darmstadt (Robert-Koch-Str. 7): NSA,BND & Co.: Informationskrieg der Geheimdienste - Feindliche Angriffe gegen die Bevölkerung. Veranstalter: Demokratie statt Überwachung, VDJ.

07.02.: BONN, CJD-Haus: III. Int. Fachtagung "Der sog. Anti-Terror-Kampf am Beispiel der Kurd_inn_en". Vortrag von Rolf Gössner:  "Auf dem Weg zu einer gerechten Lösung der kurdischen Frage". Veranstalter: azadi und Maf-Dad, Köln.

März 2015

19.03., 9 Uhr: WEIMAR, Amtsgericht: Prozessbeobachtung im Strafverfahren "Weimar im April".

 

April 2015

11.04., 19 Uhr: SALZWEDEL, Kulturnische: Aufrüstungsperspektiven, mit Daniela Dahn, Rolf Gössner, Ulla Jelpke, Otto Köhler, Eckart Spoo. Kurzvortrag von Rolf Gössner zur Militarisierung der "Inneren Sicherheit"

17.04., 18 Uhr: BIELEFELD, Hechelei im Ravensberger Park: 15. Verleihung der BigBrotherAwards 2015. Laudatio von Rolf Gössner auf BND Veranstalter: Digitalcourage e.V. www.bigbrotherawards.de 

18.04., 13 Uhr: FRANKFURT/M., Frankfurt University of Applied Sciences: Fachtung "Stopp dem Überwachungsstaat" von Business Crime Control e.V. Mit u.a. Hans-Christian Ströbele (NSA/BND) und Rolf Gössner ("Wer schützt die Verfassung vor den Verfassungsschützern?")

Mai 2015

14.05., 20 Uhr/15.05., ab 9:30 Uhr: BONN, Haus Venusberg (Haager Weg): Zu viel Macht - zu wenig Kontrolle? Neuere Polizeientwicklung, Kontrolldefizite und Sanktionsimmunität (Rolf Gössner). Veranstalter: Internationaler Versöhnungsbund.

Juni 2015

11.06., 20 Uhr: LÜNEBURG, Leuphana Universität-Campus, HS 4: Vortrag >Neonazis im Dienst des Staates. Zur heillosen Verstrickung des "Verfassungsschutzes" in rechtsextreme Szenen und Parteien<. Veranstalter: SJD-Die Falken, DGB, ver.di, VVN, RLS u.a.

17.06., 19 Uhr: BREMEN, Stadtbibliothek/Zentralbibliothek - Wallsaal: Bremer BuchPremiere: "Kriege im 21. Jahrhundert - Neue Herausforderungen der Friedensbewegung. Mit Prof. Dr. Rudolph Bauer, Dr. Rolf Gössner, Prof. Dr. Sönke Hundt, Prof. Dr. Hans-Jörg Kreowski und Prof. Dr. Jörg Wollenberg.

25.06., 19 Uhr: BERLIN, Vesper "Menschenrechte aktuell" im Haus der Demokratie und Menschenrechte (HDM), Greifswalderstr. 4: "Die Verantwortung der Bundesrepublik und der EU für die Lösung der kurdischen Frage". Einleitung: Rolf Gössner. Veranstalter: Int. Liga für Menschenrechte, "Ossietzky" und HDM.

Sept. 2015

11./12.09.: WIESBADEN, Hessischer Landtag, IALANA-Tagung "Unser Nachbar NSA - Geheime Aktivitäten der US-Nachrichtendienste in Deutschland". U.a. Vortrag von Rolf Gössner: "Wettrüsten im globalen Informationskrieg der Geheimdienste und die Militarisierung der 'Inneren Sicherheit'". Weitere Vorträge von Dieter Deiseroth (Richter am BVerwG), Christian Fuchs (Die Zeit), Wolfgang Neskovic, Marcel Rosenbach (Spiegel)...

22.09., 19:30 Uhr: EMDEN, VHS; Emder Friedenstage. Vortrag: "Informationskrieg der Geheimdienste und die Militarisierung der 'Inneren Sicherheit'"

24.09., 20 h: LEIPZIG, Programmkino "naTo", Karl-Liebknecht-Str. 46.  Doku- mentarfilm von Daniel Burkholz "Verboten, Verfolgt, Vergessen" mit anschl. Diskussion mit Rolf Gössner über Kommunistenverfolgung in der frühen Alt-Bundesrepublik, globalisierungskritisches Filmfestival. (ausgefallen)

Okt. 2015

5.10., 19 Uhr: HANNOVER, ver.di-Höfe: NSA, BND, Verfassungsschutz & Co. Geheimdienste in der Demokratie und Möglichkeiten der Gegenwehr. DGB, Bildungswerk ver.di etc.

8.10., 19:30 Uhr: KONSTANZ, VHS: "Informationskrieg der Geheimdienste und die Militarisierung der 'Inneren Sicherheit'", in Kooperation mit VVN-BdA, Friedensinitiative Konstanz u.a.

Nov. 2015

4.11., 19 h: NIENBURG, VHS, Rühmkorffstr. 12 (Eingang D). Podiumsdiskussion zur Niedersächsischen Verfassungsschutzreform mit Dr. S. Birkner (FDP), Helge Limburg (Grüne) und Rolf Gössner (Eingangsstatement "Geheimdienste außer Kontrolle").

17.11., 19:30 h: BREMERHAVEN, Aula der Goetheschule, Deichstr. 39. NSA, BND & Co. Globale Massenüberwachung durch Geheimdienste, Vortrag von Rolf Gössner. Eintritt frei. Veranstalter: "Literatur und Politik e.V."

Dez. 2015

4.12., ab 19 Uhr: BREMEN, Villa Ichon, Goetheplatz: Vortrag während Benefizessen über NSA, BND, VS & Co.

 

2014

Januar 2014

25.01., 14 Uhr: DRESDEN, Internationales Congress Center (ICC): Forum "Innere Sicherheit und Bürgerrechte: Wie frei wir in Zukunft leben wollen" mit Prof. Dr. Uwe Berlit, Dr. Rolf Gössner, Rainer Wendt u.a. während des Zukunftskongresses der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag. Programm und Infos unter: http://zukunftskongress-sachsen.de

Februar 2014

07.01., ab 18 Uhr: HANNOVER, Kick-off-Treffen Kampagne "Verfassungsschutz abschaffen!" in der Räumen des Kagah e.V., Zur Bettfedernfabrik 1. Einführungsreferate von Rolf Gössner und Johannes Haupt. Veranstalter: Humanistische Union.

März 2014

08.03., 14 - 17 Uhr: HAMBURG, Hotel Baseler Hof, Esplanade 11, Raum "Bern": Podiumsdiskussion "Globale Überwachung" u.a. mit RA Bernhard Docke, Dr. Rolf Gössner, Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann-Riem, Dr. Manfred Murck (Leiter des Hamburger Verfasungsschutzes). Veranstalter: Humanistische Union, HH.

16.03., 12 Uhr: BREMEN, Cinema im Ostertor: Filmvorführung "Verboten.Verfolgt. Vergessen" mit anschl. Filmgespräch über die vergessenen Justizopfer des Kalten Kriegs mit Zeitzeugen, dem Filmemacher Daniel Burkholz und Rolf Gössner.

18.03., 10 Uhr: BREMEN, GEW im DGB: NSA & CO. - Informationskrieg der Geheimdienste.

April 2014

11.04., 18 Uhr: BIELEFELD, Ravensberger Park: Verleihung der BigBrotherAwards 2014. Laudatio auf Bundeskanzleramt (www.bigbrotherawards.de) .

Mai 2014

10.05., 15 Uhr: ESTERWEGEN, Friedhof: Gedenkveranstaltung der Deutsch- Niederländischen Initiative 8. Mai. Rede zu 8. Mai-NSA-VS- NSU.

21.05., 18:30 Uhr: DARMSTADT, Hochschule, Schöfferstr. 8b, Gebäude D 14, Raum 004: NSA, Verfassungsschutz & Co. Geheimdienstliche Überwachung und Möglichkeiten der Gegenwehr. Veranstalter: AStA Hochschule Darmstadt, FIfF, Humanistische Union.

Juni 2014

26.06., 19 Uhr: RASTATT, Parkrestaurant, Poststr. 21: NSA, Verfassungsschutz & Co. Veranstalter: Bündnis gegen Faschismus und Rassismus, Antifaschistisches Aktionsbündnis Mittelbaden, attac Baden-Baden.

Juli 2014

03.07., 18 Uhr: BIELEFELD, Universität: Wer schützt uns vorm Verfassungsschutz? Geschichte, Praktiken und Skandale eines Inlandsgeheimdienstes. Veranstalter: Hochschulgruppe Digitalcourage e.V.

August 2014

11.08., 18:30 Uhr: BIELEFELD, Universität (Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung): >Neonazis im Dienst des Staates. Zur heillosen Verstrickung des "Verfassungsschutzes" in rechtsextreme Szenen und Parteien<.

30.08., ab 14 Uhr: BERLIN, Brandenburger Tor: Kundgebungsrede von Rolf Gössner anlässlich der Großdemonstration "Freiheit statt Angst" (www.freiheitstattangst.de)

September 2014

18.09., 19 Uhr: BREMEN, Haus der Wissenschaft (Olbers-Saal), Sandstraße 4/5: Eröffnung der Ausstellung >„Russenlager“ und Zwangsarbeit<, Eröffnungsrede u.a. von Rolf Gössner

Oktober 2014

3.10., 11 Uhr: BERLIN, Haus der Demokratie und Menschenrechte: "Ossietzky" - Matinee (Gegen Militarismus und Kriegsgefahr), u.a. mit Rolf Gössner zu NSA, BND & Co.

4.10., 12:15 Uhr: BERLIN, Haus der Demokratie und Menschenrechte: Antikriegskonferenz vom 03. - 05.10.2014: u.a. Rolf Gössner: Der Informationskrieg der Geheimdienste und die Militarisierung der "Inneren Sicherheit" am 4.10., 12:15 Uhr. www.antikriegskonferenz.de

21.10., 19 Uhr: CELLE, Kunst und Bühne, Nordwall 40: "Neonazis im Dienste des Staates" und die Konsequenzen aus dem NSU-Skandal. Veranstalter: Celler Bündnis "Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus" u.a.

November 2014

8.11., ab 9 Uhr: STUTTGART, Literaturhaus Stuttgart: Drei Jahre nach Auffliegen des NSU. Die AnStifter laden zum bürgerschaftlichen Staats-TÜV. (wegen Bahnstreiks nicht teilgenommen).

25.11., 19 Uhr: OFFENBACH, Ostpol, Hermann-Steinhäuser-Str. 43: "Überwachungs wahn und Gegenwehr". Podiumsdiskussion u.a. mit: Martina Renner (MdB) und Rolf Gössner, Veranstaltunger: Die Linke-Fraktion Offenbach und Rosa-Luxem burg-Stiftung

Dezember 2014

02.12., 19:30 Uhr: NIENBURG, Weserschlösschen, Mühlenstr.: Informationskrieg der Geheimdienste und Militarisierung der "Inneren Sicherheit", Veranstalter: Kreis verband Die Linke

14.12., 11 Uhr: BERLIN, Urania: Verleihung der Carl-von-Ossietzky-Medaille 2014 an Edward Snowden, Laura Poitras und Glenn Greenwald durch die Internationale Liga für Menschenrechte (www.ilmr.de).

 

2013

Januar 2013

17.01., 19:30 Uhr: BREMERHAVEN, Goethe-Schule: Verfassungsschutz & Neonazis. Verstrickungen des Geheimdienstes in die rechte Szene. Veranstalter: Verein Literatur und Politik, GEW. www.litupol-fischtown.de/

31.01., 20 Uhr: KÖLN, WDR-Funkhaus, Kleiner Sendesaal: Kampf gegen Rechts - Soll die NPD verboten werden? Funkhausgespräche mit Sharon Adler, Dr. Rolf Gössner, Ekrem Senol, Thomas Stotko. Moderation: Randi Crott. Live-Sendung auf WDR 5. Drei Wiederholungen.

 

Februar 2013

22.02., 15-16 Uhr: BREMEN, PresseClub im Schnoor: Die Daten, die Wolke, die Überwachung und das Recht. Diskussion mit Dr. Rolf Gössner, Prof. Dr. Lambert Großkopf, Erich Möchel und Dr. Imke Sommer (Landesdatenschutzbeauftragte Bremens). Moderation: Theo Schlüter, Live-Sendung auf NORDWESTRADIO

 

März 2013

02.03., 11 Uhr: BREMEN, Villa Ichon (www.villa-ichon.de, Goetheplatz, neben Goethe-Theater): Verleihung des Bremer Kultur- und Friedenspreises 2013 an Dr. Rolf Gössner. Einführung: Prof. Dr. Ute Gerhard/Luise Scherf, Laudatio: Rechtsanwalt Bernhard Docke. Musikalische Begleitung: Pago Balke. Veranstalter: Verein der Freunde und Förderer der Villa Ichon.

19.03., 18  Uhr: DRESDEN, Sächsischer Landtag, Saal 2Polizeigewalt - Brauch die Polizei eine unabhängige Kontrolle. Veranstaltung von Bündnis 90/ Die Grünen

20.03., 10 Uhr: DRESDEN, Sächs. Landtag: Sachverständigen-Anhörung zu zwei Gesetzesentwürfen von Bündnis90/Die Grünen und Linksfraktion zur Installierung einer unabhängigen Polizeikontrollinstitution. Gemeinsame Sitzung des Verfassungs-, Rechts- und Europaausschusses der Sächs. Landtags.

21.03., 19:30 Uhr: LÜBECK, Diele (Mengstr. 43): Neonazis im Dienst des Staates, Veranstalter: Bündnis gegen Rechts/VVN

22.03., 19:30 Uhr: WILHELMSHAVEN, DGB-HAUS, Weserstr. 51: Neonazis im Dienst des Staates, Netzwerk gegen Rechts

27.03., 20 Uhr: BERLIN, Haus d. Demokratie u. Menschenrechte (GreifswalderStr. 4): Pro&Contra NPD-Verbotsverfahren, mit Dr. Rolf Gössner und einem Vertreter 
der VVN/BdA. Veranstalter: Internationale Liga für Menschenrechte

 

April 2013

12.04., 18 Uhr: BIELEFELD, Ravensberger Park (Hechelei): Verleihung der BigBrotherAwards 2013. Veranstalter: Digitalcourage

16.04., 16 Uhr: LUXEMBOURG, Anhörung als Sachverständiger vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss der Chambre des Deputes Grand Dusche de Luxembourg über den luxemburgischen Nachrichtendienst und die Frage nach der Vereinbarkeit von Geheimdiensten und Demokratie.

16.04., 19:30 Uhr: LUXEMBOURG, (Inlands-) Geheimdienste und Demokratie; Veranstalter: dei Lenk

18.04., 18 Uhr: MÜNCHEN, Die Zukunft des Verfassungsschutzes in Bayern. Podiumsdiskussion u.a. mit Dr. Rolf Gössner, Dr. Klaus Hahnzog, Winfried Ridder (Ex-Verfassungsschützer und Buchautor). Veranstaltung der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und SPD im bayerischen Landtag.

25.04., 20 Uhr: ULM, Volkshochschule: Verfassungsschutz & Neonazis. 

 

Mai 2013

21.05., 19 Uhr: LEIPZIG, Revuetheater, Am Palmengarten: Reform oder Auflösung des Sächsischen Verfassungsschutzes? Podiumsdiskussion u.a. mit Dr. Rolf Gössner, Monika Lazar (MdB), Miro Jennerjahn (MdL), Vertreter/in von Engagierte Wissenschaft e.V. Veranstalter: Bündnis90/Die Grünen, Leipzig.

24.05., 19 Uhr: SOLINGEN, VHS, Mummstr. 10: 20 Jahre Solinger Brandanschlag - zur Rolle des Verfassungsschutzes, Veranstalter: Solinger Appell in Kooerpartion mit der Bergischen VHS

25.05., 13 Uhr: SOLINGEN, Rede auf der Auftaktkundgebung zur bundesweiten Demonstration zur Erinnerung an den Brandanschlag in Solingen 1983.

31.05., 19 Uhr: HANNOVER: Geschichte des Verfassungsschutzes - VS und Neonazis; Veranstalter: Bündnis gegen Berufsverbote

Juni 2013

04.06., 18 Uhr: DUISBURG: Universität, HS LB134. Neonazis im Dienst des Staates - 20 Jahre nach dem Solinger Brandanschlag. Veranstalter: AStA der Uni, Islamischer Studierenden Verein.

August 2013

02.08., 18 Uhr: Hamburg-OHLSDORF: Ort: ?  Neonazis im Dienst des Staates. Veranstaltung der Bündnisses gegen Rechts, VVN, Volksbund, Kirchen, Ver.di u.a.

September 2013

29.09., 14 Uhr: GELSENKIRCHEN, Offene Akademie Gelsenkirchen: Polizei außer Kontrolle? Fatale Folgen staatlicher Machtentgrenzung. Arbeiterbildungszentrum: Koststr. 8, 45899 Gelsenkirchen.  www.offene-akademie.org/

November 2013

06.11., 19 Uhr: HANNOVER, ver.di-Höfe, Goseriede 10: Diskussionsveranstaltung mit Andrea Röpke (überwachte Journalistin), Dr. Rolf Gössner (überwachter Publizist), Maren Brandenburger (Präsidentin des Niedersächsischen Verfassungsschutzes): Schutz der Verfassungs - Praxis jenseits der Gesetze? Veranstalter: verdi-dju, Niedersachsen.

https://nds-bremen.verdi.de/branchen_und_berufe/fachbereich_8_medien_kunst_und_industrie/seminare_tagungen/
data/Diskussionsveranstaltung-Schutz-der-Verfassung-Praxis-jenseits-der-Gesetze.pdf

07.11., 19 Uhr: Hamburg-BERGEDORF, Kulturzentrum (Lola): Podiumsdiskussion zum Thema: Mölln, Solingen, NSU-Morde - sind die Neonazis im Auftrag des Staates tätig? Impulsreferat: Rolf Gössner, weitere Podiumsteilnehmer u.a.: RAin Gabriele Heinecke, Aydan Özoguz, Bundestagsabgeordnete. Veranstalter: Rathausbündnis gegen rechte Gewalt. Lola, Lohbrügger Landstr. 8, 21031 Hamburg.

08.11., 19 - 23 Uhr: HAMBURG, Hamburger Bürgerschaft: Vortrag von Rolf Gössner: "Neonazis im Dienst des Staates" während der Nacht der Jugend im Hamburger Rathaus, Rathausmarkt 1. Vortrag um 20:15 Uhr in Raum 151.

13.11., 19 Uhr: STUTTGART, Rosa-Luxemburg-Stiftung: Neonazis im Dienst des Staates. Ort: RLS-Seminarraum, Ludwigstr. 73 A, 70176 Stuttgart.

14.11., 19:30 Uhr: HEILBRONN: Neonazis im Dienst des Staates. Ort: Soziales Zentrum Käthe (= Veranstalter), Wollhausstr. 49. Veranstaltung findet im Rahmen der Kampagne zum Thema "Naziterror, Rassismus und Verfasungsschutz" statt: http://nsu-demo.tk/. Unterstützung: Rosa-Luxemburg- Stiftung Ba-Wü: www.bawue.rosalux.de/event/48940/geheime-informanten.html

18.11., 19 Uhr: BREMEN, Wallsaal, Am Wall 201: Brauchen wir den Verfassungsschutz? Podiumsdiskussion zum Entwurf eines neuen Bremer Verfassungsschutzgesetzes und über ein Memorandum zur Auflösung des Geheimdienstes, mit Ulrich Mäurer (Innensenator), Dr. Matthias Güldner (grüner Fraktionsvorsitzender), Dr. Till Müller-Heidelberg (Rechtsanwalt, HU) und Dr. Rolf Gössner (RA/Publizist, Liga). Veranstalter: Humanistische Union und Internationale Liga für Menschenrechte.

19.11., 19:30 Uhr: NIENBURG, Kulturwerk, Mindener Landstr. 20: Konsequenzen aus dem NSU-Terror und die Rolle des Verfassungsschutzes, mit Sebastian Edathy (MdB, Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses des Bundestags) und Rolf Gössner.

26.11., 19 Uhr: OSNABRÜCK, Uni: Neonazis im Dienst des Staates. Veranstalter: Kein Frieden mit der IMK.

 

2012

Januar 2012

09.01., 17:30 Uhr: NEURUPPIN, Rathaussaal der Rathauses: Extrem bedenklich - Der Extremismusbegriff und seine Folgen für die Praxis. Beginn: 17:30 Uhr mit Dr. Rolf Gössner (über seine vier Jahrzehnte währende Dauerüberwachung durch den Verfassungsschutz), 18:30 Uhr Podiumsdiskussion: Was ist eigentlich "Extremismus"? mit Rolf Gössner, Monika Lazar, B90/Grüne, MdB u.a.; 20 Uhr Podiumsdiskussion: Folgen und Gegenstrategien. Veranstalter: Heinrich Böll Stiftung Brandenburg. Infos + Anmeldung: kleinert@boell-brandenburg.de.

17.01., 19 Uhr: NÜRNBERG, Nachbarschaftshaus Gostenhof (Adam-Klein-Str. 6): Der Verfassungsschutz: ein Fremdkörper in der Demokratie. Verschiedene Veranstalter.

18.01., 19 Uhr: MÜNCHEN, Gewerkschaftshaus (Schwanthaler Str. 64): Verfassungs"schutz"? Der ganz normale Überwachungsskandal. Mit Rolf Gössner, Angelika Lex, Klaus Hahnzog, Hedwig Krimmer, Ulrich Fuchs. Informationsveranstaltung der Humanistischen Union e.V. München-Südbayern und Einladerkreis "Rettet die Grundrechte" gegen den Notstand der Republik - mit anschl. Diskussion.

20.01., 20 Uhr: KÖLN, Schauspielhaus-Schlosserei, Offenbachplatz: Streitbar 13: Gute Kameraden - der Staat und die NPD. Neonazis und Verfassungsschutz, mit Rolf Gössner, Ines Geipel und weiteren Gästen. Moderation: Gabriele Gillen (WDR) / Hermann Theißen (DLF). Veranstalter: Schauspielhaus/WDR/DLF; Eintrittspreis: 9 Euro/erm. 6 Euro.

Februar 2012

09.02., 19 Uhr: BREMEN, Villa Ichon (Goetheplatz): Verfassungsschutz - eine Gefahr für den freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat?! Zur Verwicklung des Inlandsgeheimdienstes in Neonazi-Szenen und -Parteien. Veranstalterin: Humanistische Union, Bremen

März 2012

06.03., 19 Uhr: BAD NENNDORF, Parkhotel, Bahnhofstr. 22: Wer schützt uns vorm Verfassungsschutz? Bündnis gegen Rechtsextremismus: www.bad-nenndorf-ist-bunt.com

08.03., 17 Uhr: STENDAL, Hotel am Bahnhof, Bahnhofstr.: Wer schützt uns vor dem Verfassungsschutz? Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung und Die Linke

April 2012

13.04., 18:00 Uhr: BIELEFELD, Ravensberger Spinnerei: Verleihung der BigBrother Awards 2012

25.04., 20:00 Uhr: FREIBURG, Vorderhaus der Fabrik (Habsburgerstr. 9): Verfassungsschutz & Neonazis. Verstrickungen des Geheimdienstes in die rechte Szene. Veranstalter: Ver.di

26.04., 19:30 Uhr: KONSTANZ, VHS-Astoria-Saal: Unterwandern, verbieten und verdrängen? Geheimdienstverstrickung in Neonazi-Szenen und NPD-Verbotsverfahren. Veranstalter: VHS Konstanz und VVN-BdA-Kreisvereinigung.

30.04., 10 - 12:00 Uhr: STUTTGART, SWR-Sendung "Leute" mit Rolf Gössner (TV-Sendung "Leute night" zu einem späteren Termin).

Mai 2012

14.05., 19:30 Uhr: DELMENHORST, Hanse-Wissenschaftskolleg (Lehmkuhlenbusch 4): Menschenrechte in Zeiten des Terrors. Veranstalter: Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst.

15.05., 20 Uhr: KÖLN, „Weißer Holunder“ (Gladbacher Str. 48): Verleihung des Kölner Karlspreises für engagierte Literatur und Publizistik an Rolf Gössner. Laudatio: Werner Rügemer. Veranstalter: Neue Rheinische Zeitung (NRhZ)

16.05., 19:30 Uhr: BOCHUM, Bahnhof Langendreer: Neonazis im Dienst des Staates. Veranstalter: Soziokulturelles Zentrum Bahnhof Langendreer (www.bahnhof-langendreer.de).

22.05., 19:30 Uhr: NIENBURG, Hotel Weserschlösschen/Mühlentorsweg: Neonazis & Verfassungsschutz. Veranstalter: Kreisverband Die Linke u.a.

23.05., 19:30 Uhr: HAMBURG, Uni: Neonazis im Dienste des Staates. Veranstalter: Humanistische Union u.a.

24.05., 19:30 Uhr: VERDEN, WABE-Büro/Stadthalle Verden (Holzmarkt 15): Wer schützt uns vorm Verfassungsschutz. Veranstalter: WABE

Juni 2012

08.06., ab 10 Uhr: ERFURT, Haus Dacheröden, Anger 37: "Wie viel und welchen Schutz brauchen in der Verfassung verankerte Grund- und Menschenrechte?" Anörung der Fraktion Die Lin im Thüringer Landtag zum Verfassungsschutz (www.die-linke-thl.de). Sachverständige u.a. Dr. Rolf Gössner, Sönke Hilbrans (RAV), Prof. Dr. Wolf-Dieter Narr, Zivilgesellschaftliche Initiativen.

Juli 2012

20.07., 20 Uhr: WÜRZBURG, Rudolf-Alexander-Schröder-Haus  (Wilhelm-Schwinn- Platz 3): Verfassungsschutz & Neonazis. Verstrickungen des Geheimdienstes in die rechte Szene. Veranstalter: Würzbürger Bündnis zum Gedenken an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus

September 2012

05.09., 19 Uhr: HAMBURG, Bucerius Law School: Staat- und Verfassungsschutz/ Geheimdienste im liberalen Rechtsstaat des 21. Jahrhunderts. Veranstalter: Bucerius Law School - Hochschule für Rechtswissenschaft, Hamburg (www.law-school.de)

06.09., 19 Uhr: FRANKFURT/M., Foyer des Frankfurter Rundschau-Hauses, Karl-Gerold-Platz 1: Nach dem NSU-Debakel. Brauchen wir den Verfassungsschutz? Podiumsdiskussion mit: Catrin Rieband (stellv. Leiterin des Hessischen Verfassungsschutzes), Dr. Rolf Gössner, Prod. Armin Pfahl-Traughber (FH des Bundes), Matthias Quent (Uni Jena). Veranstalter: Humanistische Union und Frankfurter Rundschau.

09.09., 11 Uhr: BREMEN, Ostertorwache an Fritz Cremers Mahnmal "Der Freiheitskämpfer": Ansprache von Rolf Gössner zum Tag der Erinnerung, Mahnung und Gedenken an die Opfer von Faschismus und Krieg. Veranstalter: VVN-BdA Bremen.

26.09., 20 Uhr: SCHORNDORF, Manufaktur: Verfassungsschutz & Neonazis. Verstrickungen des Geheimdienstes in die rechte Szene.

27.09., 20 Uhr: SCHWÄBISCH HALL, Löwenkeller des Club Alpha 60, Stuttgarter Str.: Neonazis im Dienste des Staates; Veranstalter: Club Alpha 60 und VVN-BdA.

29.09., 10 bis 17 Uhr: AACHEN, Volkshochschule: Auf dem rechten Auge blind? Staat & Neonazis. Aachener VHS - 4. Antifaschistische Regionalkonferenz

Oktober 2012

14.10., 9 Uhr: STUTTGART, ABZ-Bruckwiesenweg 10, Stuttgart-Untertürkheim: Rolf Gössner: NSU, Neonazis und Verfassungsschutz, Veranstalter: Offene Akademie Gelsenkirchen-Stuttgart. www.offene-akademie.org

26.10., 19 Uhr: MINDEN, Kleines Theater (Königswall 97): Wer schützt uns vorm Verfassungsschutz. Veranstalter: Minden - Für Demokratie und Vielfalt e.V.; Volkshochschule. www.lap-minden.de

30.10., 20 UhrDETMOLD,  Kleiner Saal der Stadthalle: Verfassungsschutz: Fremdkörper in der Demokratie? Veranstalter: Antifaschistischer Arbeitskreis Detmold.

November 2012

02.11., 19 Uhr: NÜRNBERG: Podiumsdiskussion zu NSU und Verstrickung staatlicher Institutionen in Neonaziszenen. Veranstalter: 17. Linke Literaturmesse. www.linke-literaturmesse.org

06.11., 10 Uhr: BREMEN, GEW/DGB-Haus: Verfassungsschutz in Aktion;  Veranstalter: GEW-Seniorengruppe (ausgefallen)

06.11., 19:30 Uhr: WILHELMSHAVEN, Gewerkschaftshaus: Neonazis im Dienst des Staates; Veranstalter: Netzwerk gegen Rechts. (ausgefallen)

08.11., 19:30 Uhr:  BREMERHAVEN, Aula der Goetheschule, Deichstr. 29: 
Verfassungsschutz & Neonazis. Verstrickungen des Geheimdienstes in die rechte Szene
. Veranstalter: Verein Literatur und Politik, GEW. www.litupol-fischtown.de/ (ausgefallen)

10.11., 14 Uhr: KÖLN, Demo/Kundgebung zur Auflösung des Verfassungsschutzes auf dem Pariser Platz in Köln-Chorweiler mit Beiträgen u.a. von Rolf Gössner. Veranstalter: Bündnis VS auflösen.

17.11., 20 Uhr: BIELEFELD, 25jähriges Jubiläum von FoeBuD e.V. in der Hechelei im Ravensberger Park.

19.11., 19:30 Uhr: DORTMUND, Wichern-Haus, Stollenstr. 36: Filmpremiere "Verboten-Verfolgt-Vergessen" mit anschl. Podiumsdiskussion, u.a. mit Gerd Deumlich, Dr. Rolf Gössner, Herbert und Ingrid Wils. Veranstalter: RLS NRW.

28.11., 19 Uhr: WILDESHAUSEN, Ort: DRK-Mehrgenerationenhaus, Verfassungsschutz in Aktion - Geschichte, Skandale und politische Ausrichtung eines Inlandsgeheimdienstes. Veranstalter: MiCOU - Mit Courage gegen Rechts.

29.11., 19 Uhr: REINBEK, Schloss Reinbek: Neonazis im Dienst des Staates; Veranstalter: KV Die Linke. www.schloss-reinbek.org

Dezember 2012

04.12., 20 Uhr: MARBURG, Uni-PhilFak: Über V-Leute und Neonazis; Veranstalter: antifa-gruppe 5 Marburg; AStA der Uni.

09.12., ab 11 Uhr: BERLIN, Ort: GRIPS Theater, Verleihung der Carl-von-Ossietzky-Medaille 2012. Veranstalter: Internationale Liga für Menschenrechte - www.ilmr.de

 

 

2011

Dezember 2011

11.12., 15 Uhr: DORTMUND, Schwanenstr. 30 (Saal, Eingang Hinterhof): Kriminelle im Dienste des Staates. V-Leute des Verfassungsschutzes und ihre Verstrickung in Neonazi-Szenen. Veranstalter: Bündnis Dortmund gegen Rechts.

14.12., 19:30 Uhr: DELMENHORST, Kerem-Kulturkneipe, Syker Str. 190: Verfassungsschutz & Neonazis. Verstrickungen des Geheimdienstes in die rechte Szene. Veranstalter: Die Linke KV Delmenhorst.

15.12., 19 Uhr: JENA, Hörsaal 3 in der CZS 3 (angefragt): Unterwandern, verbieten und verdrängen? Die Neonazi-Szene, die Verstrickung mit dem Verfassungsschutz und die NPD-Verbotsdebatte. Veranstalter: AK Politische Bildung des Studierendenrates der FSU und Hochschulgruppe Die Linke.SDS Jena.

 

 

II. Veranstaltungsbedingungen und Kontakt

Der Referent

      ·       hält ein ca. 45/50-minütiges Referat bzw. eine Lesung, und

·        steht für die anschließende Diskussion zur Verfügung.

Der Veranstalter übernimmt

·       die Organisation der Veranstaltung (incl. Büchertisch),

·       die Öffentlichkeitsarbeit (Presse-/Medienankündigung, Flugblätter, Plakate etc.) und

·      trägt die Kosten für Referentenhonorar (ca. 350/450 Euro; verhandelbar), Fahrtspesen und Übernachtung im Hotel.

Kontakte: Dr. Rolf Gössner, Fax 0421 - 70 32 90, Email: goessner@uni-bremen.de